Kompressor für das Motorrad – so funktionierts

Ich werde Ihnen zeigen, wie ich einen Kompressor für Motorräder verwende und wie man ihn für alle Arten von Motorrädern auf dem Markt verwendet. Sie werden lernen, wie Sie Ihre eigenen Kompressoren herstellen, warum Sie einen Kompressor benötigen, welche Arten von Kompressoren es gibt und wie man sie bedient.

Motorrad visual

Die Grundlagen der Motorradkompressoren

Ein Kompressor ist ein Gerät, das einen Hochgeschwindigkeitskompressionsmotor verwendet, um Luft zum Zwecke der Erhöhung des Luftvolumens oder der Verringerung des Luftwiderstands zu verdichten. Der Verdichtungsmotor ist in der Regel ein Gasmotor, in der Regel ein Motor vom Kompressionstyp. Die Verdichtung erfolgt durch ein Hochdruckventil, das den Druck auf die Luft im Zylinder auf den gleichen Wert wie der Kolbenhub erhöht. Dieses Ventil ist ein Stellschraubentyp mit einer kleinen Öffnung im Ventil, die eine Erhöhung des Luftvolumens ermöglicht.

Der Zylinder ist oft an der Oberseite der Kurbelwelle befestigt, die die Kurbel ist, die den Motor bei hohen Geschwindigkeiten dreht, aber der Zylinder kann an einer Kurbelwelle oder am Boden der Kurbelwelle befestigt sein.

Sie müssen die Prinzipien kennenlernen

Kompressor

1. Das erste, was Sie wissen müssen, ist, wie man einen Kompressor benutzt. Der Kompressor liefert die Leistung an Ihren Motor und seine Leistung ist proportional zum Quadrat des Verdichtungsverhältnisses.

Die Leistung eines Kompressors wird man nie in Pferdestärken finden, sie stellt nur die Leistung dar. 2. Ein Kompressor ist ein leistungsstarkes Werkzeug, besonders wenn Sie ihn in Ihrem Motorrad benutzen, er wird Ihnen viel mehr Leistung geben, wenn Sie fahren oder wenn Sie Ihr Motorrad fahren wollen. 3. Was passiert, wenn Sie die Luft auf die gewünschte Leistung verdichten? Es entsteht ein hoher Druck. Das erzeugt Druck. Aber dieser Druck ist niedrig, also weniger als die Schallgeschwindigkeit. 4. Beim Komprimieren kommt die Luft mit den Zylinderwänden in Kontakt, und da dieser Kontakt auf demselben Druck gehalten wird, führt dies zur Bildung einer Druckwelle in den Zylindern. Diese Welle hat einen Durchmesser, der dem Durchmesser des Zylinders entspricht. 5. Was geschieht hier also? Der Kolben wird angetrieben, immer härter zu arbeiten, bis der Kolben an seine Grenzen stößt und der Kolben beginnt, sich immer mehr zu komprimieren. 6. Und dann beginnt sich die Luft in den Zylindern immer weiter auszudehnen. Diese Ausdehnung in den Zylindern führt dazu, dass der Luftdruck bis zu einem Punkt steigt, an dem er keine Probleme mehr verursacht. Die Zylinder beginnen, die Luft herauszudrücken, und der Druck fällt wieder auf den normalen Wert zurück.