Anregungen vor einem Fahrradurlaub

1. Ist ein Radurlaub etwas für Sie?

„Wenn Sie alleine unterwegs sind, ist ein Radurlaub eine gute Möglichkeit, um die kostbare Zeit des Alltags zu genießen – oder gleichgesinnte Singles zu treffen, die Ihre Liebe zum Radfahren teilen. Geeignet für alle Altersgruppen und Fähigkeiten, kann die Intensität und Entfernung eines Radurlaubs durch Variation der Routen leicht angepasst werden, so dass Radtouren für Familien eine großartige, gesunde Urlaubsoption sind. Oder steigen Sie ein und entdecken Sie neue Ziele, während Sie mit Ihrer anderen Hälfte auf einem Pärchenausflug Erinnerungen wecken oder sogar Ihr Fahrradabenteuer in eine gesunde Hochzeitsreise verwandeln.“

2. Welchen Urlaub sollten Sie machen?

„Das Straßenradfahren ist die am weitesten verbreitete Form des Radfahrens und kann auf vielfältige Weise genossen werden, sei es in der Freizeit, auf Reisen oder im Rennsport. Für Läufer und Schwimmer sowie Radsportler ist ein Triathlon-Trainingsurlaub ein wahr gewordener Traum. Wenn Sie die Ausdauer haben, entscheiden Sie sich für einen Langlauf- oder Mountainbike-Urlaub und spüren Sie den Rausch der Begeisterung, wenn Sie die Berghänge hinunterfahren!

Die besten Reiseziele

Die Toskana ist sowohl schön als auch voll von schönen Fahrradwegen.

„Die herrliche Landschaft Mallorcas macht es zu einem Mekka für Radfahrer, mit zugänglichen Ausflügen zu den Bergen, Stränden und kulturellen Highlights auf herrlichen Straßen sowie anspruchsvollen Mountainbike-Routen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Cross-Country-Radurlaub in einer wunderschönen ländlichen Gegend sind, probieren Sie die Toskana, die für Tagestouren mit dem Mountainbike geeignet ist, die von 22 km bis 50 km reichen.

„Für erfahrene Triathlon-Trainer ist Thailand ein fantastischer Ort für Athleten aller Leistungsklassen – vermeiden Sie einfach die Monsunzeit (Juli bis September). Wenn Spinning Ihr Ding ist, fahre nach St. Lucia, wo es Kurse in einem Dschungel-Dachstudio gibt und Sie können es mit Aqua-Spinning für eine Muskelaufbau-Session verwechseln.“

4. Weitere zu berücksichtigende Aktivitäten

Vielleicht möchten Sie einige Yoga- oder Spa-Sitzungen mit einbeziehen, um Ihre Energien wiederzugewinnen und zu regenerieren.

„Kombinieren Sie Ihren Radurlaub mit einer luxuriösen Entspannungs-Pause und laden Sie sich nach einem aktiven Tag mit einer heilenden Sportmassage auf, um sich nach dem Radfahren zu entspannen und zu erholen. In der Zwischenzeit sind Aqua-Spinning-Kurse eine fantastische Möglichkeit, Kraft aufzubauen und gleichzeitig die Gelenke zu entlasten. Yoga ist eine fantastische Ergänzung zu einem Radurlaub und steigert Kraft, Ausgeglichenheit und geistige Klarheit. Üben Sie zudem prāṇāyāma für fortgeschrittene Atemkontrolle.“

5. Was Sie tun sollten, bevor Sie abreisen

Es wäre eine gute Idee, etwas zu üben, bevor Sie abfahren.

„Einen Monat, bevor Sie Ihren gesunden Urlaub beginnen, beginnen Sie regelmäßiger zu trainieren – nur drei 30-minütige Cardio-Trainings pro Woche geben Ihnen die zusätzliche Kraft, die Sie brauchen, um auf Ihrer Reise weiter zu trainieren. Gesunde Ernährung hilft Ihnen auch, sich energetisiert zu fühlen, also essen Sie ausgewogene und nahrhafte Mahlzeiten, vermeiden Sie verarbeitete und raffinierte Nahrungsmittel, und Sie werden bald einen Anstieg Ihres Energieniveaus bemerken.

„Endlich, stellen Sie sicher, dass Sie alles vorbereitet haben, damit Ihr Urlaub stressfrei ist.“ (Lesen Sie weiter für Ratschläge, was Sie einpacken sollten.)